Wie man an Weihnachten nicht dick wird

Wie man an Weihnachten nicht dick wird

Wenn Sie dieses Weihnachten fit sein wollen, müssen Sie einige einfache Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen. Versuchen Sie, sich auf einen Teller zu beschränken, und achten Sie auf eine fett- und kalorienarme Ernährung. Trinken Sie außerdem viel Wasser und halten Sie sich von kalorienreichen Getränken wie Alkohol fern. Entscheiden Sie sich stattdessen für kalorienarme Getränke wie Slimline Tonic oder Gin.

Gemüse ist kalorien- und fettarm

Gemüse ist fett- und kalorienarm und kann in vielen Gerichten als Fettersatz verwendet werden. Sie können Gemüse dämpfen oder kochen, um mehr Nährstoffe zu erhalten. Sie können das Kochwasser auch für eine Soße verwenden. Gemüse ist außerdem fettarm und kann in großen Portionen verzehrt werden.

Vermeiden Sie übermäßiges Essen an den Weihnachtstagen, indem Sie sich für Obst und Gemüse entscheiden. Obst wie Äpfel und Birnen, aber auch Fruchtjoghurt und Mineralwasser können Ihnen helfen, die Kalorienzufuhr zu begrenzen. Sie können auch überlegen, ob Sie kleine Teller essen. Vermeiden Sie Schinken, da dieser verarbeitet ist und viel Fett enthält. Entscheiden Sie sich außerdem für Vollkornbrot und machen Sie Ihren eigenen Krautsalat. In vielen Haushalten wird außerdem eine wunderbare Käseplatte serviert, die eine gesunde Wahl sein kann.

An Weihnachten können Sie auch gesündere Snacks zu sich nehmen. Dips und Aufstriche sollten mit weniger Fett, Salz und Zucker hergestellt werden. Auch der Verzicht auf Schokolade unter dem Weihnachtsbaum hilft, gesund zu bleiben. Weitere gesunde Snacks sind fruchtige Brote und frisches Obst der Saison. Ein Weihnachtsessen ist eine ausgewogene Mahlzeit mit magerem Eiweiß, stärkehaltigen Kohlenhydraten und viel Gemüse. Achten Sie darauf, fettreiche Teile der Mahlzeit zu vermeiden, da diese ein längeres Sättigungsgefühl hervorrufen.

Viele Gemüsesorten enthalten Antioxidantien, die freie Radikale daran hindern, Ihre Zellen zu zerstören. Einige Beispiele für Gemüse mit hohem Antioxidantiengehalt sind Brokkoli, Spinat und Spargel. Außerdem hilft es der Verdauung und gleicht den Blutzuckerspiegel aus. Und Gemüse kann sogar Ihren Blutdruck senken und Ihnen beim Abnehmen helfen.

Eine weitere gesunde Option für ein Weihnachtsessen ist es, getrocknete Feigen oder Datteln auf den Speiseplan zu setzen. Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe und liefern viel Magnesium und Kalzium. Sie können sogar als Teil der fünf Mahlzeiten pro Tag gezählt werden. Sie können sie sogar in Brei oder Müsli mischen.

Beschränken Sie sich auf einen Teller

Auch wenn es in der Weihnachtszeit vor allem um Genuss geht, sollten Sie sich gesund ernähren. Beschränken Sie sich auf einen Teller, anstatt sich mit einem riesigen Teller zu überhäufen. So bleiben Sie länger satt und können der Versuchung widerstehen. Versuchen Sie außerdem, mit einem vollen Magen zur Party zu kommen. Wenn du hungrig ankommst, kann das zu ungesunden Essgewohnheiten führen, wie z. B. dem Griff zur Käseplatte oder zu Desserts. Natürlich soll eine gesunde Ernährung auf einer Party Sie nicht davon abhalten, sich zu amüsieren, aber sie wird Ihnen helfen, eine unnötige Gewichtszunahme zu vermeiden.

Ein Festmahl kann zwar zu einer gewissen Gewichtszunahme führen, aber die Fettmenge ist nicht so hoch, wie viele Menschen befürchten. Um fünf Pfund Fett zuzulegen, müsste eine Person 17 500 Kalorien zu sich nehmen. Das ist deutlich weniger, als viele Menschen denken.

Es kann schwierig sein, der Versuchung zu widerstehen, sich etwas zu gönnen. Die Feiertage sind stressig und können zu mangelnder Selbstbeherrschung und schlechten Gewohnheiten führen. Stress aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn, und Essen ist eine der einfachsten Quellen für diese Belohnung. Daher kann emotionales Essen ein wichtiger Faktor bei der Fettleibigkeitsepidemie sein.

Das Abgrasen im Urlaub kann zu Hunderten von zusätzlichen Kalorien führen. Außerdem neigen Menschen, die grasen, dazu, sich bei den Mahlzeiten zu überfressen. Bei Menschen, die im Stehen essen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie am nächsten Tag mehr essen, sogar um 30 Prozent höher. Es ist wichtig, sich Grenzen zu setzen und diese auch einzuhalten.

Es mag zwar schwierig erscheinen, aber wenn Sie jemanden haben, der Sie zur Rechenschaft zieht, können Sie Ihre Gewichtsziele verfolgen. Der beste Weg, um konzentriert zu bleiben, ist, eine Routine zu finden, die für Sie funktioniert. Manche Menschen ziehen es vor, ihr Gewicht täglich zu kontrollieren, während andere es vorziehen, es nur ein- oder zweimal pro Woche zu überprüfen. Ein weiterer guter Weg, um sich selbst gegenüber verantwortlich zu bleiben, ist die Suche nach einem Gesundheitskollegen. Diese Person kann ein Freund, ein Familienmitglied oder ein Kollege sein.

Viel Wasser trinken

Eine der besten Möglichkeiten, das Weihnachtsgewicht in Schach zu halten, ist, viel Wasser zu trinken. Das ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern hilft auch, den Appetit auf Junkfood zu zügeln. Wasser unterstützt auch die Lipolyse, einen Prozess, bei dem Fett abgebaut wird. Außerdem sorgt es dafür, dass Sie sich schneller satt fühlen.

Die Weihnachtszeit ist oft eine Zeit, in der man es mit Eierpunsch und Hot Toddies übertreibt. Diese können zwar köstlich sein und gut schmecken, können aber auch zu einer Gewichtszunahme führen, wenn man es übertreibt. Trinken Sie vor und während der Partys viel Wasser und versuchen Sie, Ihren Alkoholkonsum einzuschränken.

Vermeiden Sie kalorienreiche Getränke

In der Weihnachtszeit ist es leicht, sich kalorienreiche Getränke und Speisen zu gönnen. Dazu gehören Cocktails, Wein, zuckergesüßte kohlensäurehaltige Getränke sowie Frucht- und Gemüsesäfte. Auch eiweißreiche Speisen wie Salate und gebratenes Fleisch sind verlockend. Um an Weihnachten nicht dick zu werden, sollten Sie den Konsum dieser Getränke und Lebensmittel einschränken.

Entscheiden Sie sich stattdessen für Wasser oder Diät-Softdrinks, vor allem, wenn Sie Alkohol trinken. Wenn Ihre Gäste Ihr Glas immer wieder nachfüllen, sollten Sie auf die Anzahl der Kalorien achten, die Sie zu sich nehmen. Wenn Sie Alkohol trinken, wechseln Sie nach zwei Getränken zu diätfreundlichen Getränken. Achten Sie auf Ihren Alkoholkonsum und vermeiden Sie es, sich an den Festtagen zu sehr zu betrinken.

Alkohol ist ein häufiger Übeltäter, wenn es darum geht, Pfunde auf der Hüfte zuzulegen. Alkohol enthält sieben Kalorien pro Gramm, und Getränke mit hohem Alkoholgehalt sind eine gute Möglichkeit, die Gesamtkalorienzufuhr zu erhöhen. Darüber hinaus können Mixgetränke die Kalorienzufuhr erhöhen, weshalb es wichtig ist, den Konsum dieser Getränke zu begrenzen.

Einige Kaffees, Tees und andere Festtagsgetränke können bis zu 20 bis 25 % der täglichen Kalorienzufuhr ausmachen. Dies kann sich nachteilig auf Ihre Ziele beim Fettabbau auswirken, da sie Sie nicht satt machen und leicht zugänglich sind.

Weihnachten ist eine Zeit des Feierns, und das Essen ist ein wesentlicher Bestandteil davon. Das gemeinsame Essen mit den Liebsten ist etwas, das man zu schätzen weiß, deshalb sollte man sich nicht zu sehr auf das Essen konzentrieren. Wenn man sich nur auf das Essen konzentriert, isst man mehr als nötig, und das ist das Letzte, was man an Weihnachten will.

Ähnliche Themen

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert